Hütteneinräumung 2010
06.11.2010


Verfasser: Doris und Toni
Teilnehmer: ca. 50
Ort/Region: Rittmarren

Photos:
  

Der Wettergott meinte es gut mit uns und bescherte uns schönes Herbstwetter, so wie wir es zur Hütteneinräumung wünschen.

Rekordverdächtige 51 Skiklubmitglieder liessen es sich nicht nehmen, am ersten Anlass dabei zu sein. Wir möchten uns bei allen recht herzlich bedanken, es ist immer wieder schön auf so viele freiwillige Helferinnen und Helfer zählen zu können.

Die Frauen stürzten sich gleich auf das Material, das die Männer vom Sommerraum brachten, alles musst gereinigt und in den Küchenschränken verstaut werden. In der Stube und im oberen Stock waren fleissig Hände am Auspacken und Einrichten. Kurt und Max (unsere Weinkenner) nahmen den Getränkekeller in Beschlag.

Draussen macht sich die Männerschar ans ausräumen des Sommerlagers und ans Holzen. Susanne und Andrea hatten die Männer voll unter der Kontrolle.
Um 10Uhr wurde zur obligaten Nussgipfel-Pause gerufen, und der Skiklublärmpegelstieg zum ersten Mal so richtig an.

Nach der Pause wurde die Schittlibeige grösser und grösser, auf der einen Seite schneller auf der anderen Seite langsamer aber vielleicht genauer. Mal schauen ob sie den Winter übersteht. In der Zwischenzeit hatten Mani und Thuri den Grill in Beschlag genommen, zuerst musste aber noch Luftlöcher geschlossen werden, die Grillstelle kommt langsam ins Alter und hat dringend eine Renovation nötig.

Punkt 12.30 ging es zum gemütlichen Teil hinüber, das Holz war an der Stallwand, auch in der Hütte war wieder Platz fürs Mittagessen. Einige machten sich beim Grill gemütlich, da Stube alle Plätze besetzt waren. Alle genossen die Grillwürste und Kartoffelsalat, auch der Dessertbuffet von unseren Frauen gespendet war wieder eine Augenweide.

Nach und nach leerte sich die Hütte bis auf ein paar wenige, die noch am Jassen waren, die Hüttencrew machte sich in der Küche an die Arbeit, denn die ersten Gäste hatten sich angemeldet.

Die Hütte erstrahlte im neuen Glanze, Bilder und Dekorationen schmückten die Wände, auf den Tischen schöne Sets mit Kerzen und auf den Bänken neue Überzüge und Kissen, einfach gemütlich zum einkehren.

Am Abend erwarteten wir die berüchtigten Chäswürmer aus Gommiswald zur GV, Abendessen und Übernachtung. Es scheint, dass die Chäswürmer auch langsam ins Alter kommen?. Um 12.00 machten sich die ersten auf den Heimweg, so dass es immer ruhiger wurde und wir die Jasskarten doch noch hervor nehmen konnten. Natürlich überliessen wir Männer den knappen Sieg denn Frauen?. Um 1 Uhr(bis in die frühen Morgenstunden) übergaben wir die Karten den Chäswürmer und verzogen uns unter die warmen Decken.

Am Sonntagmorgen genossen wir mit unserer Gäste die feine Röschti den wunderbaren Zmorge und die Ruhe um die Rittmarrenhütte. Noch einen Jass und frisch gestärkt verabschiedeten sich die Chäswürmer um 10Uhr Richtung Gommiswald.

Am Nachmittag besuchten uns schon einige Skiklubmitglieder und Freunde. Als die letzten Gäste die Hütten verlassen hatten, fing es doch an zu schneien, so dass wir eine Stunde später die Hütte im Schneesturm und herrlicher Winterstimmung, schon ein wenig traurig verlassen mussten. Nochmals vielen Dank an alle, die uns immer wieder helfen die Einräumung zu einem unvergesslichen Erlebnis im Skiklubkalender zu machen.

Wir freuen uns auf einen schönen, schneereichen Winter in der Rittmarrenhütte.

Doris und Toni









Datei-Download:


Diesen Bericht bearbeiten:


| AGENDA | BERICHTE | SKIHÜTTE | SKRJ | TOUREN | HOME | KONTAKT |

Copyright 2014, Realize IT GmbH, Rapperswil