Jubiläums - GV 75 Jahre Skiklub Rapperswil - Jona
21.10.2006


Verfasser: Kurt Betschart
Teilnehmer: -
Ort/Region: Rapperswil - Jona

Photos:
  

Feiern ohne Ende.

Die Jubiläums - Generalversammlung des SKRJ bildete den würdigen Abschluss des Jubiläumsjahres "75 Jahre SKRJ".

Das Vereinsjahr 2005/2006 stand ganz im Zeichen des Jubilierens. "75 Jahre Skiklub" wurde im Laufe des Jahres mit verschiedenen Aktivitäten gefeiert. So sind etwa das grosse Zelt am Joner Frühlingsfest, die Skitour auf den höchsten Berg Europas, den Elbrus im Kaukasus, die aufschlussreiche Chronik über 75 Jahre SKRJ und die Bekleidungslinie "75" zu erwähnen. Die gewohnten Aktivitäten wie Hüttenleben auf Rittmarren, Tagestouren und Tourenwochen, das Klubrennen und der Sommersport mit Bike oder Wanderschuhen wurden trotzdem nicht vernachlässigt.

Kennst du den?
Zum Apéritiv wurden die Skiklübler, es hatte sich die Rekordzahl von 134 Mitgliedern zur GV angemeldet, von zwei Pantomimen begrüsst. Neben den bekannten Gesichtern der in irgendeiner Art aktiven Kolleginnen und Kollegen stiess man auch auf Personen, die man selten bis nie im Skiklub Rapperswil - Jona sieht. Und oft kam man ins Grübeln und musste schnell einen Kollegen fragen: "Wer ist der Herr dort? Kennst du den?" Doch zur Jubiläums - GV kamen sie alle!

Nach einem gelungenen Sketch des Jubiläums-OK's, sie spielten die Gründung des Skiklub nach, wie es anno 1931 hätte sein können, eröffnete Präsident Walter Küng die Versammlung mit dem Gruss an die Ehrenmitglieder und an Stadtrat Hans Länzlinger. Er gedachte den verstorbenen Kollegen Reto Senn und Alex Steiner mit einer Schweigeminute.

Skiklub bei den "Big Five"
Die statutarischen Traktanden gaben wenig zu reden, der budgetierte Verlust von
Fr. 11'100.- konnte leicht gesenkt werden. Als Ersatzrevisorin wurde Gisela Hämmerli neu in die Geschäftsprüfung gewählt. Für 60 Jahre Zugehörigkeit zum Klub wurden Vreni Kühne und Trudi Naef geehrt. Stadtrat Hans Länzlinger freute sich in seiner Grussadresse über die Aktivitäten des SKRJ. Als zukünftiger Verantwortlicher für Sport in der neuen Stadtregierung zeigte er sich stolz, einen solch rüstigen Jubilaren in seinen Reihen zu haben. Er reihte den Skiklub in die "Big Five" der Rapperswiler und Joner Vereine ein, der "für sich selbst sorgen könne" und an Infrastruktur einzig die Turnhalle am Montagabend benötige.

Lieder und Witze
In der guten alten Gründerzeit, die Skifahrer waren damals noch sangesfreudiger und die Kehlen weniger trocken, wurde von Dr. Hermann Hess das Rapperswiler Skiklublied geschaffen. Der Text, in den Niederungen der Archive deponiert und die Melodie nur noch einigen wirklich älteren Semestern bekannt, machte es extrem schwierig, dieses Lied erneut zum Leben zu erwecken. In der im SKRJ gewohnt kollegialen Zusammenarbeit gelang es Alois Beerli und Kurt Betschart, das Rapperswiler Skiklublied neu zu vertonen und mit dem "OK - Chor" neu einzustudieren.

Zum absoluten Höhepunkt des Abends geriet der Auftritt des "Chörli us de March". Vier Frauen und zwei Männer unterhielten das gutgelaunte Publikum mit Lumpenliedern am laufenden Band. Ab und zu durfte es auch ein besinnlicher Text sein. Und dazwischen Witze, Witze, Witze. Das Repertoire an Anekdoten und Zoten der "Märchler Wyyber" schien unerschöpflich; und hatten sich die Lachmuskeln des Publikums etwas beruhigt, gab Edith Ziegler "gleich noch einen obendrauf". Den Ausklang machte Alleinunterhalter Helmuth und die tanz- und bewegungsfreudigen Skiklübler, sie forderten den Musiker bis früh in den Sonntagmorgen. Mit der Jubiläums - GV ging das Jubeljahr des SKRJ zu Ende, das neue Jahresprogramm verspricht jedoch wiederum viele sportliche und gesellschaftliche Höhepunkte.








Datei-Download:


Diesen Bericht bearbeiten:


| AGENDA | BERICHTE | SKIHÜTTE | SKRJ | TOUREN | HOME | KONTAKT |

Copyright 2014, Realize IT GmbH, Rapperswil