Klubrennen und Skichilbi des Skiklubs
18.02.2006


Verfasser: Kurt Betschart / Renato Conti
Teilnehmer: -
Ort/Region: Rittmarren

Photos:
  

Schon am Samstag, 11. Februar lockte prächtiges Winterwetter eine Handvoll Skiklübler in die Klubhütte Rittmarren. Es galt, die Rennpisten für das Klubrennen bereitzustellen. Mit vereinten Kräften wurde die Startrampe aufgeschichtet, Schnee war genug vorhanden und da man so richtig im Stoss war, wurde gleich noch eine Schneebar errichtet. Die Pisten für Riesenslalom und Abfahrt präparierte wie gewohnt und in verdankenswerter Weise Personal und PistenBully der Rickenloipe. Doch die Feinarbeit musste mit viel Aufwand per Ski gestampft werden, bevor zum gemütlichen Höck in der Klubhütte gerufen werden konnte.

Skilaufen wie vor 75 Jahren.
In vier Kategorien traten die Mitglieder des SKRJ zum alljährlichen Klubrennen an. In der Gruppe "Kinder" starteten fünf Buben und zwei Mädchen. Nach zwei Riesenslalom-Läufen und der Abfahrt von Rittmarren nach Bildhaus realisierte Loic Tobler die beste Gesamtzeit. 14 Teilnehmerinnen massen ihre skifahrerischen Künste bei den Damen. Es siegte Nadja Eggmann vor Daniela Reichmann und Barbara Eggmann. Die jüngeren Männer, diese Kategorie ging jedoch auch bis 50 Jahre, schwang Urs Berchtold obenauf. Mit einer Gesamtzeit von 2.11.18 Minuten riss er den begehrten Tagessieg an sich und wurde verdient zum Klubmeister 2006 ausgerufen. Heinz Vollenweider und Hansruedi Züger folgten mit "einiger Vespätung". Bei den älteren Herren gewann der frühere Seriensieger Erich Zullinger vor Max Milde und dem Präsidenten Walter Küng.

Eine besondere Note im Renngeschehen gaben die "Nostalgiefahrer". Outfit und Material wie vor 75 Jahren hinderten sie in keiner Weise, gekonnte Bögen in den Schnee zu zeichnen und respektable Zeiten zu fahren. Wer so den Gedanken des aktuellen Jubiläums hochhält, hätte eigentlich einen Spezialpreis verdient! Schliesslich feiert der SKRJ heuer sein 75 jähriges Bestehen.

Trotz weitem Anmarsch: Skichilbi ein Erfolg
Obwohl das schmucke und leistungsfähige Restaurant auf Alp Egg zur Zeit nur zu Fuss oder mit Spezialbewilligung zu erreichen ist, fanden rund 50 Skiklüblerinnen und Skiklübler, teils maskiert, andere in sportlicher Kleidung, den Weg hinauf auf die Alp. Helmuth spielte seine schönsten Lieder, der Apéro wurde in verdankensweiter Weise vom Wirt spendiert und das anschliessende Fondue passte so richtig zur winterlichen Stimmung. Renato Conti hatte für jeden Rennläufer, für jede Rennläuferin einen schönen Preis vorrätig, gesponsert vom Vize Heinz Vollenweider von TowerSports Rapperswil. Jeder konnte sich eine Gabe aussuchen und die Unentschlossenheit vor allem der Damen zog die Rangverkündigung ziemlich in die Länge. Auch für das Olympia-Quiz waren Preise vorrätig und die Früchtekörbe für das Präsidentenlotto konnten auf Fotos präsentiert werden und mussten am Sonntag persönlich bei Walter Küng abgeholt werden. Dazwischen wurde getanzt. Als Helmuth zur Polonaise aufforderte, drohte die Stimmung vollends zu überborden.

Der nächste Eckpunkt im Jubiläum des SKRJ wird das Frühlingsfest Jona sein. Es sind interessante Events geplant, so unter anderem eine Nostalgieausstellung mit Vernissage im Restaurant Johanna und ein Brunch für Mitglieder, Freunde und Sponsoren.
Aus der Rangliste: Kinder: 1. Loic Tobler 2. Tobias Gubser 3. Robin Vollenweider Damen: 1. Nadja Eggmann 2. Daniela Reichmann 3. Barbara Eggmann Herren bis 50 J. 1. Urs Berchtold 2. Heinz Vollenweider 3. Hansruedi Züger Herren über 50 J. 1. Erich Zullinger 2. Max Milde 3. Walter Küng









Datei-Download:
Skirennen_2006.xls


Diesen Bericht bearbeiten:


| AGENDA | BERICHTE | SKIHÜTTE | SKRJ | TOUREN | HOME | KONTAKT |

Copyright 2014, Realize IT GmbH, Rapperswil