Piz Tarantschun
08.01.2005


Verfasser: Werni Holzgang
Teilnehmer: 11 Bergmenschen
Ort/Region: Andeer

Photos:
  

War das ein Tag....wowwwww! Wir waren 11 Tourengänger: 3 Berggeissen...(smile) und 8 Steinböcke! Nur schon die Hinfahrt ins Bündnerland war phänomenal, die Mondsichel am noch tiefschwarzen Himmel hing genau zwischen den Zacken des Mürtschenstocks. Ich habe noch 2 Kollegen mit meinem alten Volvo-Kombi mitgenommen und hinten drin war alles voll mit Ski's, Tourenschuhen und Rucksäcken. In Wergenstein zuerst eine Stärkung, dann die Felle auf die Ski und los gings zum Piz Tarantschun. Traumhaft schöner Tag, warm, gute Fernsicht, guter Schnee, alles hat gestimmt. Wir mussten unseren Bündner Tourenleiter festhalten, sonst wäre er vor lauter Lobes in die Höhe entschwebt...! Sanft ging es aufwärts, 1250 m hinauf bis zum Gipfel auf 2768 m Höhe. Ich kam knapp an meine Leistungsgrenze, waren alle andern doch etwas jünger und besser trainiert. Die letzten 200 m ging man zu Fuss mangels Schnee. Dann die Aussicht, einfach unbeschreiblich! Gipfelfoto, viel trinken, etwas essen, staunen, manchmal einfach schweigen vor soviel Schönheit und der Ruhe hier oben. Man ist überwältigt. Geschichten vom Hausstock machten die Runde. Und dann die Abfahrt! An einem Steilhang mit unterschiedlichem Tiefschnee war es zuerst alles andere als lustig. Dann stoben wir über langgezogene Schneeflächen, mein Manko an Kondition zeigte sich in meinem kuriosen Fahrstil, alles andere als elegant. Mit totalem "Kabelbrand" in den Beinen erreichte ich das rettende Fahrsträsschen, die andern lässig wartend. Die paar tiefen Kratzer in den Ski's von den Felsen nimmt man gelassen in Kauf, der Spass war auf unserer Seite, und wichtig wie immer, alle kamen heil nach Hause.
Gusti, vielen Dank!








Datei-Download:


Diesen Bericht bearbeiten:


| AGENDA | BERICHTE | SKIHÜTTE | SKRJ | TOUREN | HOME | KONTAKT |

Copyright 2014, Realize IT GmbH, Rapperswil