Auf ins Südtirol mit Velo- Wander und Lederhosen
01.06.2012


Verfasser: Jansers
Teilnehmer: 28 Hüttenwarte
Ort/Region: Südtirol

Photos:
  

Einmal nicht die Gäste bedienen, sondern selber in vollen Zügen verwöhnt zu werden, dies genossen am Auffahrtswochenende 28 Hüttenwarte der SKRJ-Skihütte Rittmarren.
Am Donnerstag in aller Frühe versammelte sich die sportliche Gruppe des Skiklubs Rapperswil-Jona. In Kürze wurden alle Velos in einen Veloanhänger unseres Reisecars verladen und los ging es Richtung Südtirol. Nach einer abenteuerlichen, schneereichen Fahrt, schlussendlich über den Julierpass, erreichten wir Glurns.
Ungeduldig und voller Bewegungsdrang bestiegen wir endlich unsere Bikes. Wir radelten durch gepflegte Obstplantagen, malerische Blumenwiesen und auch immer wieder am Ufer der reissenden Etsch entlang, Richtung Allgund. Die angesagten 40 Kilometer waren schlussendlich 53, die aber nicht der Grund für die Schweissperlen waren, nein, eher der starke Gegenwind.
Dafür wurden dann unsere ausgetrockneten Kehlen reichlich belohnt. In Allgund im Hotel des Alpes wurden wir die nächsten drei Tage verwöhnt und genossen die gemütliche Athmosphäre.
Am Freitagmorgen schlenderten wir durch den Markt in Meran. Unter den Lauben konnten die Meisten(Frauen) den tollen italienischen Läden nicht wiederstehen. Nachmittags erholten sich die einen in den blühenden Trauttmansdorffgärten, andere bestiegen die Drahtesel um die steilen Südtirolerberge zu erklimmen und die Durstigen genossen den schattigen Biergarten. Zum Südtirolerabend stiegen die Männer in die Lederhosen und einige Frauen zeigten sich, zur Freude unserer Herren, in den Dirndln, eines schöner wie das andere.
Bei stahlblauem Himmel starteten wir am Samstagmorgen zu einer abwechslungsreichen Wanderung. Und es „passte“. Von Schenna aus, durch die steilangelegten Obstplantagen und duftenden Weiden marschierten wir entlang des Waalbaches. Mitten in einer Waldlucke erreichten wir das sehr geschmackvoll eingerichtete Hexenhäuschen von Barbara und Heinrich, dem Wirtepaar. Sie verwöhnten uns mit einem sensationellen Essen und als Höhepunkt spielte der typische Südtirolerwirt einige Musikstücke auf seiner Ziehharmonika. Nach kurzem Abstieg erreichten wir Verdins, wo uns unser Carchauffeur schon erwartete.
Zufrieden und dankbar für ein unvergessliches Weekend packten wir am Sonntag unsere verschiedenen Hosen wieder ein und freuen uns bereits auf die nächste Reise. Wohin die uns wohl führt?









Datei-Download:


Diesen Bericht bearbeiten:


| AGENDA | BERICHTE | SKIHÜTTE | SKRJ | TOUREN | HOME | KONTAKT |

Copyright 2014, Realize IT GmbH, Rapperswil